B13 in flight

B13

deutsch

Die B13 der Akaflieg Berlin ist ein doppelsitziges Motorsegelflugzeug mit Side-by-Side-Anordnung der Sitze. Die nebeneinanderliegenden Sitze bieten für beide Insassen eine optimale Sicht nach vorn und ermöglichen ihnen eine wesentlich einfachere Kommunikation untereinander. Der Rumpf wurde als Minimalrumpf ausgelegt, um die Nachteile des großen Rumpfquerschnitts zu kompensieren. Insgesamt besitzt die B13 auch im Langsamflug gutmütige Flugeigenschaften bei hoher Wendigkeit. Entwickelt in den achtziger Jahren, wurde sie 1991 fertiggestellt und startete am 2. März in Strausberg bei Berlin zum Jungfernflug. Probleme bei der Integration des Verbrennungsmotors, einem modifizierten Zweizylindermotor von Rotax mit 24,5 kW, verhinderten letztendlich dessen Einsatz. Er war als Heimkehrhilfe vorgesehen, um die durch die große Spannweite der tiefangesetzten Flächen und die außermittige Sitzposition des Piloten schwierigeren Außenlandungen zu minimieren. Das Flugzeug wurde bisher als reines Segelflugzeug betrieben.

english

The B13 of the Akaflieg Berlin is a double-seated motor glider with side-by-side seating. This seating configuration enables optimal forward view for both pilots and makes communication in the cockpit easier, e.g. to point out clouds or ground formations to student pilots. The fuselage was designed to have a minimal cross section characteristic, to reduce drag. The B13 maintains its good flight characteristics at low speeds and has an overall high maneuverability. It was developed in the 1980s and the construction finished in 1991. The maiden flight was successfully done in the same year at Strausberg. Initially, the B13 was designed to have an integrated combustion engine, a modified 24.5 kW Rotaxmotor, which would be used to sustain gliding flight in case of insufficient thermals. This would prevent outlandings at slightly higher risks due to a longer wing span and the off-center seating position of the pilot. The motor was not intended to allow self-launching take offs. Problems concerning the integration of the motor into the aircraft prevented it from being installed into the B13. Until now, the B13 was used as an unpowered glider.

Key parameters

Wingspan 23,2 m
Length 8,55 m
Wing area 18,95
Aspect ratio 28,4
Wing loading (max) 43 kg/m²
Empty weight 580 kg
MTOM 820 kg
First Flight 1991